Überzeugender Sieg für Nil Ishan Ibn Al Sakbe im Prix du Désert, Avenches 19.09.2009

Mit dem Gewinn des „Prix du Désert“, einem Flachrennen über 1'800 Meter und einer Dotation von CHF 5'000.--, erzielte Nil Ishan Ibn Al Sakbe (Al Sakbe x Nil Incipit von Dormane) bei seinem dritten Lebensstart den zweiten Sieg. Zuvor siegte er Mitte Juli als Debutant im „Shadwell Cup“ in Köln und war einen Monat später guter Zweiter im stark besetzten „Zayed The First Arabian Cup“ in Frankfurt.
Leider waren mit Nil Ishan Ibn Al Sakbe und der 4-jährigen Stute Kahrma, beide im Besitz von Patrick Glanzmann, sowie dem 3-jährigen Wallach Ikarus unter den Farben von Golden Arabians und dem 5-jährigen Hengst Mefisto in deutschem Besitz nur gerade vier Pferde am Start. Ein Grund für das Fernbleiben französischer Pferde könnte Mefisto sein, der mit seinem letzten Treffer in Avenches im November 2008 die französischen Gäste sieglos nach Hause schickte. Die Abstinenz deutscher Pferde dürfte sich mit der Teilnahme von Nil Ishan Ibn Al Sakbe und auch Mefisto erklären: Nil Ishan Ibn Al Sakbe ist zur Zeit in Deutschland das am höchsten eingestuftes 3-jährige Pferd mit einer Handicap Marke von 80 kg und Mefisto war in der Saison 2008 bestes deutsches Pferd nach Gewinnsumme in Deutschland und im Ausland. Nicht zuletzt kam auch die Stute Kahrma mit ihrem dritten Platz im Stutensprint aus Köln mit aufsteigender Form an den Start.
So ausgeglichen die Formen der Pferde, so spannend verlief das Rennen. Geschlossen kamen die vier Pferde in die Zielgerade. Im Einlauf schien lange ein Sieg von jedem der vier Pferde im Bereich des Möglichen. Auf den letzten 100 Metern trat Nil Ishan Ibn Al Sakbe unter Markus Kolb aus vierter Position zum Finish an und setzte sich um eine ¾ Länge gegen Mefisto durch. Auf den Plätzen 3 und 4 folgten dicht dahinter mit je 1¼ Längen Abstand Kahrma und Ikarus.

Weitere Bilder hier:
Start mit Kahrma, Ikarus, Nil Ishan, Mefisto v.l.n.r.
Einlauf mit Nil Ishan, Mefisto und Kahrma v.l.n.r
Ikarus im Einlauf
Kahrma im Einlauf

links und oben: Nil Ishan Ibn Al Sakbe unter Markus Kolb
Fotos:Scarlett Schär www.scarletti.ch
Fotobestellung: http://www.trotting.ch/19092009_araberrennen.html
Mit seinem erneuten Sieg bestätigte Nil Ishan Ibn Al Sakbe seine Form und eine Klasse, die die Türe für einen Gruppe Start in dieser Saison immer noch offen lässt. So liess Trainerin Franziska Aeschbacher die Nennung für die Gruppe 1 Prüfung „QATAR TOTAL FRENCH ARABIAN BREEDERS CHALLENGE“ in Paris am L'Arc de Triomphe Wochenende noch stehen.
zurück zu News